2018 World Cup Tickets

Russland als Reiseziel

Russland als Reiseziel: Das Gastgeberland der Fußball-Weltmeisterschaft 2018

Zwar überwog bei vielen Menschen zunächst die Skepsis, als Russland den Zuspruch für die Austragung der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 erhielt, mittlerweile hat sich die erste Aufregung jedoch wieder gelegt und die Vorfreude auf das Turnier der Turniere im Weltfußball steigt. Wir stellen Ihnen das Gastgeberland etwas genauer vor.

Zunächst ein paar Fakten zu Russland

Die russische Föderation, auch Russland genannt, ist eine semiprediale Republik mit ca. 142,4 Millionen Einwohnern. In diesem Vielvölkerstaat leben neben Russen auch Tataren, Ukrainer, Armenier, Tschuwaschen, Baschkiren und Deutsche. Die Hauptstadt ist Moskau, die Landessprache russisch. Mit 17.075.400 Quadratkilometern ist Russland flächenmäßig der größte Staat der Erde und wegen der enormen natürlichen Ressourcen eine Industrienation. Im Vergleich zu Deutschland ist Russland 50 Mal größer und fast doppelt so groß wie die USA. Im Süden grenzt es an Nordkorea, China, die Mongolei, Kasachstan, Aserbaidschan und Georgien.

Geographische Vielfalt par excellence

Russland ist bekannt (und berüchtigt) für seine schier endlose Weiten. Wüsten und Steppen wechseln sich mit fruchtbarem Land und lebensfeindlichen Eisregionen ab. Das Land stellt rund ein Achtel der bewohnbaren Oberfläche der Erde dar und erstreckt sich über insgesamt neun Zeitzonen. Obwohl Russland dank seiner zahlreichen Bodenschätze und der prosperierenden Wirtschaft innerhalb der letzten Jahre zu einer ernstzunehmenden Industrienation mit teilweise beachtenswertem Wohlstand gekommen ist, gestaltet sich die Kluft zwischen Arm und Reich immer noch tief. Insbesondere auf dem Land leben viele Menschen am Existenzminimum (und darunter), während in vielen großen Städten – allen voran in Moskau – die Dichte an Millionären und Milliardären immer weiter zunimmt.

Eines eint jedoch alle Bewohner dieses faszinierenden Landes: Die sogenannte russische Seele. Die Menschen sind ehrlich, geradeheraus und helfen gern einander. Familie steht für viele Russen immer noch an erster Stelle, oft leben gleich mehrere Generationen in einem Haushalt zusammen.

Die in Russland lebende Bevölkerung gliedert sich in unzählige ethnische Gruppen und Nationalitäten auf. Im Land werden über 100 verschiedene Sprachen gesprochen und  es leben Ausländer aus mehr als 140 verschiedenen Nationen hier. Der größte Teil der Russen lebt im europäischen Teil des Landes, der asiatische Teil wird nur von etwa 20 % der Bevölkerung bewohnt.

Klimatische Extrembedingungen

Kaum ein anderes Land der Erde bietet auch klimatisch gesehen solche Extrembedingungen wie Russland. Heiße Sommer, eiskalte Winter und ausgedehnte Permafrost-Zonen – die Temperaturen unterscheiden sich sowohl nach Jahreszeit als auch nach dem Ort teilweise um mehr als 50 Grad Celsius. Generell gilt: Je weiter die Reise nach Norden und Osten geht, desto kälter stellt sich das Klima dar.

Das Klima wird übrigens auch ein Thema bei den teilnehmenden Mannschaften der Fußball WM 2018 sein. Die Austragungsorte verteilen sich über fast ganz Russland, somit werden die Sportler sich immer wieder ändernden klimatischen Bedingungen anpassen müssen (und sicher auch mit ihnen zu kämpfen haben).

Die Russen und der Fußball

Sport allgemein nimmt in Russland einen großen Stellenwert ein und ist für viele Russen das liebste Hobby. In unzähligen verschiedenen Sportarten konnten russische Sportler bereits aufsehenerregende Erfolge feiern, was sich beispielsweise bei den Olympischen Spielen immer wieder zeigt. Sportler aus Russland gelten als leistungsstark, diszipliniert und fokussiert.

Sehr gut zeigt sich diese Einstellung zum Sport auch beim Fußball. Seit vielen Jahrzehnten ist Fußball mit Abstand die beliebteste Sportart in Russland. Fußball wird im ganzen Land gespielt, und die Leistungen der einzelnen Clubs sowie der Nationalmannschaft nehmen seit Jahren immer weiter zu. Dies zeigt sich auch in internationalen Wettbewerben, wie etwa der Fußballeuropameisterschaft oder auch der Weltmeisterschaft. Vereine der russischen Liga wie etwa Lokomotive Moskau, Spartak Moskau oder auch Zenit Sankt Petersburg zeigen seit Jahren, wie erfolgreichen Russland Fußball spielt. Letztgenannter Verein konnte sogar in Jahr 2005 und 2008 den UEFA-Pokal gewinnen. Bei der Europameisterschaft 2008 erreichte die russische Nationalmannschaft außerdem das Halbfinale.

All diese Fakten zeigen, dass die Sorgen vor einer Austragung der Fußballweltmeisterschaft 2018 in Russland unbegründet sind. Fußballfans können sich auf eine großartige Weltmeisterschaft freuen und sich sicher sein, einen kompetenten und freundlichen Gastgeber vorzufinden. Viel Geld wurde in den letzten Jahren in die Modernisierung der Austragungsorte – insbesondere der dortigen Fußballstadien – investiert, so dass die Standards vor Ort denen in westlichen Ländern kaum nachstehen werden.

Auf eine schöne WM!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen