2018 World Cup Tickets

Spanien WM 2018 Tickets

Du suchst nach WM 2018 Tickets für die Gruppenspiele der spanischen Nationalmannschaft und hast keine mehr über den offiziellen Ticketverkauf erhalten? Nachfolgend findest du aktuelle WM Ticket-Angebote auf dem Zweitmarkt für WM-Spiele mit spanischer Beteiligung in unserem online Preisvergleich.

Spanien WM 2018 Tickets online kaufen

Spanien bei der WM 2018

Nach den Enttäuschungen bei der WM 2014 in Brasilien (Vorrunden-Aus) und der EM 2016 in Frankreich (Achtelfinal-Niederlage gegen Italien) will Spanien bei der WM 2018 in Russland wieder an die Erfolge der noch nicht allzu lange zurückliegenden Vergangenheit anknüpfen. Und der Weltmeister von 2010 sowie Europameister von 2008 und 2012 zählt definitiv zum engsten Favoritenkreis.

Nach der EURO 2016 ist mit dem Rücktritt von Trainer Vicente Del Bosque eine Ära zu Ende gegangen, doch unter dem neuen Coach, dem zuvor bereits im Nachwuchs sehr erfolgreichen Julen Lopetegui, befindet sich die Furia Roja wieder auf einem vielversprechenden Weg, der durchaus in eine neue Erfolgsära münden könnte.

WM-Qualifikation 2018

Die Freude über die Auslosung der Qualifikationsgruppen hielt sich in argen Grenzen, fand sich Spanien doch in einer Gruppe mit Italien wieder. Während die übrigen Begegnungen mit Albanien, Israel, Mazedonien und Liechtenstein als Pflichtaufgaben eingestuft wurden, die denn auch mit acht Siegen ohne jeden Makel erledigt werden konnten, war klar, dass die direkten Duelle mit der Squadra Azzurra die Entscheidung zwischen direktem WM-Ticket und Play-off-Teilnahme bringen würden.

Nach einem 1:1 im Hinspiel in Italien im Oktober 2016, wurde das Rückspiel am 2. September 2017 in Madrid aber zu einer sehr klaren Angelegenheit zugunsten der Furia Roja, die sich klar mit 3:0 durchsetzte und letztlich die Gruppe mit 28 von 30 möglichen Punkten sowie einer Tordifferenz von 36:3 überlegen gewann.

Die spanische Nationalmannschaft

In den vergangenen Jahre haben sich zahlreiche Helden der Vergangenheit mehr oder weniger freiwillig aus der Nationalmannschaft zurückgezogen. Spieler wie Xavi, Xabi Alonso, Iker Casillas, Fernando Torres oder Cesc Fabregas, die alle ihre Karriere entweder schon beendet haben oder weit über ihren Zenit hinaus sind, wurden nach und nach durch jüngere, nachrückende Spieler ersetzt.

Ein Stamm an Welt- und Europameistern wie Gerard Piqué, Sergio Ramos, Sergio Busquets, Andrés Iniesta oder David Silva ist zwar nach wie vor vorhanden, doch unverkennbar ist, dass immer mehr junge Spieler wie Isco, Marco Asensio, Koke oder Thiago Verantwortung übernehmen. Das sorgt für eine hochinteressante Mischung, zumal die Auswahl an hochkarätigen Spielern enorm ist und das in praktisch allen Mannschaftsteilen.

Gespannt darf man auf die Besetzung der Mittelstürmerposition sein. Dort wurde die Taktik mit falscher Neun wiederbelegt, die Isco etwa im entscheidenden Qualifikationsspiel gegen Italien mit zwei Treffern bestens ausgefüllt hat. Alternativ dazu stehen mit Alvaro Morata, Rodrigo oder vielleicht sogar dem mit 35 Jahren zurückgekehrten Altstar David Villa aber auch andere Optionen zur Auswahl. Und sollte Diego Costa nach seiner Rückkehr zu Atletico Madrid wieder Fahrt aufnehmen, wäre sicher auch der eingebürgerte Brasilianer eine Alternative.

Die Aussichten bei der WM 2018

Alleine das 3:0 gegen ein keineswegs schwaches Italien hat gezeigt, wozu Spanien an guten Tagen in der Lage ist. Die Mannschaft von Trainer Lopetegui verfügt angefangen von David de Gea im Tor bis zum Angriff über eine durchgängig hohe Qualität und wird bei der WM 2018 nicht leicht zu schlagen sein. Das Halbfinale sollte für die Furia Roja auf jeden Fall drin sein und danach ist dann alles möglich.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen